MENU

   

 

 

   

Mit Herzblut und Sachverstand

Eine Leidenschaft für Autos, besonders für Oldtimer mit dem Blitz am Kühlergitter, hatte ich eigentlich schon immer. Grund genug, sie auch zum Beruf zu machen ­– seit Mai dieses Jahres als freier Sachverständiger für Fahrzeugtechnik.

Die Liebe zur Marke Opel war mir quasi in die Wiege gelegt. In den 70er Jahren fuhren meine Eltern mit mir und meinen drei Geschwistern an den Wochenenden regelmäßig raus ins Grüne – die schon damals recht betagten Familienkutschen waren zunächst ein Kadett B, später ein Rekord D Caravan.

Diese Kindheitserlebnisse blieben nicht ohne Folgen. Als angehender Kfz-Mechaniker entdeckte ich 1984 in der Werkstatt eines großen Opel-Vertragshändlers endgültig mein besonderes Interesse an den großen Limousinen des traditionsreichen deutschen Automobilherstellers.

 

25 Jahre Autokompetenz

Weihnachten 1988, kurz vor meinem Eintritt in die Alt-Opel-IG, machte ich mir ein besonderes Geschenk: einen bordeauxf-
arbenen Admiral A 2,8 aus dem Baujahr 1967. Mehrere Jahre war die Limousine auf allen Wegen ein zuverlässiger Wagen für jeden Tag. Auch auf langen Strecken, wie zur Mittelmeerinsel Elba oder auf einer Städtetour durch Rom. Heute darf das gute Stück, zusammen mit einem Diplomat B, einem Kadett B Kiemen-Coupé und einem Senator A1, bis zur nächsten Ausfahrt in der Scheune überwintern. Der Senator, der bereits seit längerem unser treuer Begleiter ist, wenn’s zum Alt-Opel-Treffen geht, bewährt sich auch in der Freizeit als verlässliche Familienkutsche.
Auf der Basis meines erlernten Handwerks als Kfz-Mechaniker legte ich von 1991 bis 2008 den Grundstein für mein Fachwissen
in Sachen Schadens- und Wertgutachten. Vorrangig mit der Instandsetzung von Unfallfahrzeugen betraut, hatten erste Kontakte zu Kfz-Sachverständigen mein Interesse für diese Tätigkeit geweckt. Schließlich begann ich, nebenberuflich Unfallfahrzeuge für ein Ingenieurbüro zu besichtigen.

   

Faire Schadens- und Wertgutachten


Im Herbst 2008 wurden dann Nägel mit Köpfen gemacht. Bei der TÜV-Rheinland Akademie absolvierte ich eine Weiterbildung zum Sachverständigen für Schadens- und Wertgutachten. Und nach erfolgreicher Prüfung durch die Zertifizierungsstelle der TÜV-Organisation machte ich mich im Frühjahr dieses Jahres als freier Sachver-

ständiger selbständig.

 

   

   

Für die Erstellung von Gutachten in Schadensfällen und für die Bewertung von Fahrzeugen finden meine Kunden aus Bremen und Umgebung seither in mir einen zuverlässigen und unabhängigen Partner. Geht es um Fahrzeugschäden, reagieren sie oft überrascht, wenn sie erfahren, dass die Abwicklung ohne einen von der Gegenpartei beauftragten Gutachter möglich ist. Weil die freie Gutachterwahl den Betroffenen häufig nicht bekannt ist, obliegt die Bewertung in aller Regel der Verursacherseite – nicht unbedingt immer zum Vorteil der Geschädigten.

   

Service-Partner für Alt-Opel


Als Service-Partner der Alt-Opel-Interessen-

gemeinschaft biete ich Mitgliedern auf den Preis für Wertgutachten einen Nachlass von zehn Prozent.

Zusätzliche Dienstleistungen sind außerdem das Prüfen von Rechnungen sowie technische Beratungen bei anstehenden Reparaturen. In punkto Kundenservice versteht sich für mich eines von selbst:

In sämtlichen Fragen rund um das Thema Kraftfahrzeuge habe ich immer ein offenes Ohr.

   
 

Kontakt:

Lutz Laurinat
Dreierweg 5
28844 Weyhe
Telefon: 04203-7 42 19 20
Mobil: 0173-9 46 15 98
Mail:
l.laurinat@gmx.de

   

 

Impressum | Disclaimer