MENU

zurück

Ausfahrt der Alt-Opel IG Freunde – Stammtisch Salzburg, 14. September 2014

dsc01072_265

dsc01094_265

dsc01128_265

 

Tja, was soll man sagen, monatelang geplant, ausgekundschaftet, Strecke gesucht, Lokal gesucht, Pausen geplant und so weiter, und dann - regnet es - ohne Ende!

Am Sonntag den 14. September um 10 Uhr trafen sich die Alt-Opel Freunde aus Salzburg und Umgebung beim Hotel Hubertushof in Neu-Anif bei Salzburg, um von dort aus eine Rundfahrt mit Programm zu starten.

Doch leider spielte das Wetter nicht ganz so mit - es regnete.

Dennoch starteten wir um 10:20 Uhr die Rundreise von Anif über Hallein, Golling hinein ins Lammertal, eine sehr bekannte Ausflugs und Motorradstrecke von Tourenfahren. In Abtenau machten wir eine kleine Rauchpause. Dort sollte eigentlich eine Runde mit der Sommerrodelbahn für Gaudi sorgen, was jedoch wegen des starken Regens abgesagt werden musste. Also ging es weiter durch die Berg und Seenwelt des Salzburger Umlandes.

Durch Gosau, vorbei am Hallstätter See über Bad Goisern nach Bad Ischl. Dann die Einkehr zum gemütlichen Mittagessen im Lokal neben dem Museum für Fahrzeuge, Technik und Luftfahrt. Von der Jause bis hin zum guten, hausgemachten Schweinsbraten mit Knödel und Krautsalat, für die Kinder das Schnitzel mit Pommes. Die kleine, aber gut sortierte Speisekarte ließ keine Wünsche offen.

 

Danach ab ins Museum.

Fahrzeuge der verschiedensten Arten, vom Pkw bis zum Panzer ist alles vertreten. Von A wie Alfa Romeo Montreal bis Z wie Zugfahrzeug des US Militär ist alles zu bestaunen.  Im Luftfahrtbereich Düsenjet`s und Hubschrauber, Segel und auch andere Flieger. Und vor der Tür stehen alte Dampfloks zum spielen und erkunden für große und kleine Kinder. Da es ja  weiterhin regnete, hatten wir ausreichend Zeit. Wegen der schlechten Wetterlage fiel nämlich die Fahrt mit unseren Oldi`s im Salzburgring buchstäblich in Wasser.

 

So verabschiedeten wir uns nach guter Rast und aus einem ausgedehnten Museumsbesuch am späten Nachmittag wieder alle voneinander. Jeder fuhr dann in seine Richtung in die Heimat - nach Oberösterreich, Salzburg, Elsbethen oder gar nach Deutschland. Natürlich mit der Hoffnung, uns bei der nächsten Ausfahrt bei besseren Wetter wieder zu sehen. Wir vom Alt-Opel IG Stammtisch Salzburg freuen uns schon sehr drauf.

 

Der Fahrtleiter

 

Walter Rautzenberger

 

 

dsc01089_265

dsc01099_265 img_1274_265

 

Unser vierter Stammtisch am 9. März 2013 

Am 9. März 2013 hielten wir den ersten Stammtisch im Neuen Jahr ab.
Leider konnten einige, die fix zugesagt hatten, an diesem Abend nicht dabei sein.
Aber ich freute mich besonders zwei neue Teilnehmer begrüßen zu dürfen, was unsere Zahl an diesem Abend auf 5 wachsen ließ;-). Klein aber fein sozusagen.

Als Highlight des Abends möchte ich den Besuch von Helmuth Markowski erwähnen. Dieser hat immerhin die Alt-Opel-Mitgliedsnummer 13! Er blickt auf eine langjährige Opel Geschichte zurück denn er übernahm das familieneigene Opel Autohaus

 

von seinem Vater, der es 1932 gründete. Dieses führte er bis 1997. Das ergab natürlich sehr viel Gesprächsstoff und Geschichten und wurde durch die mitgebrachten Bilder noch spannender.

Nach der Bekanntgabe der diesjährigen Termine, im speziellen die Saisoneröffnung des Opel Club Graz am ersten Mai Wochenende wo uns am Samstag die Gelegenheit gegeben wird, die Alt-Opel-IG vorzustellen und Alt-Opel Begeisterte direkt anzusprechen, lief der Abend in angenehmer Atmosphäre bei interessanten Benzingesprächen aus.

 

Ich hoffe, der nächste Stammtisch steht unter einem besseren Stern und es kommen mehr Alt-Opel-Fahrer zusammen um unser Hobby zu teilen. Da sollte dann auch das Wetter wieder besser sein und vielleicht ergibt sich dann die Gelegenheit den Parkplatz mit Alt-Opel Modellen zu füllen.

Glück auf!

Grundner Tom *3948
 
 
 
 
 
 
 

 

Unser dritter Stammtisch am 8.Dezember 2012 

Der 3. und letzte Stammtisch 2012 in Salzburg fand am 8. Dezember statt. Dieser stand schon sehr im Zeichen des bevorstehenden Weihnachtsfestes. Leider äußerte sich dies in den Absagen einiger Interessierter wegen Weihnachtsfeiern.

Nichts desto trotz fanden sich neben mir noch weitere sechs Alt-Opel Begeisterte, teils mit Anhang, ein, auch unser Gerhard hat wieder den Weg zu uns gefunden.

Was mich besonders freute war, das wieder einige neue Gesichter darunter waren. Das zeigt mir das wir auf dem richtigen Weg sind. Jetzt müssen wir nur noch alle gemeinsam an einen Tisch bringen.
Nach meinem Jahresrückblick 2012, der aus meiner Sicht mehr als positiv ausfiel, gab ich

 

gleich die Termine für 2013 bekannt.

Anschließend gab ich den „neuen Gesichtern“ die Gelegenheit sich kurz vorzustellen. Dies etabliert sich immer mehr zu einem festen Programmpunkt beim Stammtisch und wird auch sehr positiv angenommen.

Als der offizielle Teil abgeschlossen war ergriff Gerhard das Wort um uns über die Entwicklungen zum Thema E10 zu informieren. Auch die geplanten bzw. im Raum stehenden Umweltzonen und die Auswirkungen auf uns Old- und Youngtimerfahrer hat er kurz umrissen. Der Höhepunkt für mich war natürlich die Überreichung einer Flasche OPEL-Sekt für meinen Einsatz rund um den Stammtisch Salzburg. Dafür nochmal an dieser Stelle ein herzliches Danke schön.

 

Die anschließenden Benzingespräche ließen den Abend gemütlich und ungezwungen ausklingen. 

Alles in Allem kann ich auf ein erfolgreiches Alt-Opel-Jahr 2012 zurückblicken. Die Resonanz auf den Stammtisch Salzburg hat meine Erwartungen übertroffen. Das gibt natürlich Antrieb im Jahr 2013 genauso aktiv zu bleiben und die Alt-Opel-Fahrer der Umgebung für diesen Stammtisch zu begeistern.

In diesem Sinne, ein Beulen freies und erfolgreiches Alt-Opel-Jahr 2013

Glück auf!

Grundner Tom *3948
 

1. Alt-Opel Stammtischausfahrt Salzburg

Die Voraussetzungen für die erste Ausfahrt des Salzburger Stammtisches hätten besser nicht sein können. Strahlender Sonnenschein bei angenehmen Temperaturen versprachen einen perfekten Auto-Ausflug.

Der Treffpunkt am Hofer Parkplatz in Obertrum erwies sich als Glücksgriff. Die teilnehmenden 13 Fahrzeuge hatten locker Platz und wir konnten uns ideal in Szene setzen. Über mangelndes Interesse konnten wir uns nicht beklagen.

Nach einer kurzen Fahrerbesprechung zur Route setzten wir uns um 10.00 Uhr in Bewegung. Den Obertrumer See zur Linken ging es Richtung Mattsee. Auch den liessen wir links liegen und kamen dann durch Schleedorf, Köstendorf, Neumarkt am Wallersee und  
 

 Steindorf bei Strasswalchen.

In Strasswalchen gings dann rechts ab Richtung Mondsee. Am Weg streiften wir den Irrsee.

Als wir dreiviertel des Mondsees umrundeten konnten wir das Panorama aus See und Berge bewundern und bei langsamer Fahrt auf uns wirken lassen. Obwohl das Wetter wirklich traumhaft war hielt sich der Verkehr angenehm in Grenzen und so konnten wir fast in einem durch fahren.

Richtung St. Gilgen hatten wir dann kurz ein paar Fahrzeuge verloren die wir aber wieder einfangen konnten.

Kurz konnten wir den Wolfgangsee entfernt sehen und dann gings ab nach Fuschl am See. Der Fuschlsee war von der Strasse aus gut zu  
 

sehen.

In Hof bei Salzburg nahmen wir eine kleine Landstrasse nach Thalgau wo wir dann beim Wirten „zum Betenmacher“ einkehrten.

Nach dem guten Essen machen wir uns auf den Weg zum MANRO Auto und Musik Museum in Koppl. Dort gab es auch die Möglichkeit einen Kaffee zu trinken. Dieses kleine, aber Feine Museum war den Besuch allemal wert und bot den idealen Abschluss unserer Ausfahrt.

Bedanken möchte ich mich beim Hoheneder Manuel, der mir bei der Planung und Ausführung der Ausfahrt mit Rat und Tat zur Seite gestanden ist. Und natürlich bei den Teilnehmern aus der Steiermark, Oberösterreich, Bayern und Salzburg.

 

Unser zweiter Stammtisch am 9. Juni 2012

Am 9. Juni 2012 war es wieder soweit: der
2. Stammtisch der Salzburger ging über die Bühne.

Zugegeben, der Termin war nicht besonders geschickt gewählt, da durch den Fenstertag viele ein langes Wochenende hatten und leider nicht teilnehmen konnten.

Trotzdem haben sich zehn Alt-Opel Begeisterte eingefunden und es waren auch zwei neue Gesichter dabei.

Unser Gerhard brachte den Alois mit und aus dem „fernen Berchtesgadener Land“ besuchte uns der Helmut. Auch die Eder’s aus Tirol erschienen wieder drei Mann hoch.  

Kurz nach 19.00 Uhr begann ich mit der Begrüßung und dem Rückblick auf den

letzten Stammtisch. Danach gab ich den beiden „neuen Gesichtern“ die Möglichkeit sich vorzustellen.

Darauf folgten die nächsten, anstehenden Termine. Da sich ja in unserer Gegend, Bayern eingeschlossen, punkto Old- und Youngtimer so einiges tut, war dieser Punkt recht umfangreich.

Beim Punkt „Wichtiges von der Stammtisch-
leitung“ erwähnte ich besonders unsere anstehende Ausfahrt am 9. September ohne natürlich zu viel zu verraten. Diesbezüglich habe ich auch Flyer gemacht die ich an die Anwesenden verteilte damit sie ein wenig Werbung machen können.

Außerdem habe ich auch auf unser Cluboutfit

hingewiesen.

Anschließend informierte uns Gerhard über den Benzinzusatz von E10. Da für uns dieses Thema noch absolutes Neuland war, konnten wir aus seinem Vortrag einiges Interessantes mitnehmen. 

Die darauf folgenden Benzingespräche fanden in entspanntem Rahmen statt.  

Mit großen Erwartungen freue ich mich schon sehr auf die Ausfahrt im September. Hoffentlich ist uns der Wettergott gut gesinnt.


Glück auf!

Grundner Tom *3948

gruss tomtom

 

Stammtisch Salzburg – Premiere am 10. März 2012

 
Mit dem heutigen Abend wurde der Stammtisch Salzburg aus der Taufe gehoben. Dank der tatkräftigen Unterstützung unseres Gerhard Wintersteiger, bei dem ich mich an dieser Stelle noch mal herzlich bedanken will, wurde der Abend aus meiner Sicht ein voller Erfolg.
19 Alt-Opel-Begeisterte fanden sich ein um sich über den Club und den Stammtisch zu informieren.
Nicht nur aus Salzburg, auch aus der Steiermark, Oberösterreich, Tirol und sogar aus Vorarlberg kamen Leute zusammen.
Begonnen wurde kurz nach 19.00 Uhr mit der Vorstellung der Alt-Opel-IG durch Gerhard und

seiner Tochter Isabella (am Beamer). Dieses

 
sehr umfangreiche Thema wurde von allen Anwesenden mit merklichem Interesse verfolgt. Vielleicht hat es ja dem einen oder anderen bei der Entscheidung geholfen, dem Club auch aktiv beizutreten.
Danach übergab mir Gerhard das Ruder und ich stellte mich den Anwesenden vor, wobei ich ein paar Informationen zu meiner Person weitergab. Die anschließende Vorstellung der Teilnehmer war dann sehr informativ und zum Teil auch sehr lustig und ungezwungen.
Der nächste Punkt waren die weiteren Stammtisch-Termine und die folgenden Veranstaltungen in diesem Jahr. Der nächste Stammtisch wird am 9. Juni stattfinden, im
 
September ist statt des Stammtischs eine Ausfahrt geplant.
Natürlich blieben Benzingespräche nicht aus und so folgte dem „offiziellen“ Teil noch ein gemütliches Beisammensitzen und „Fachsimpeln“.
Leider war ich durch eine Verkühlung etwas angeschlagen und habe den Stammtisch bereits um 22.30 Uhr verlassen müssen.  
Für die Zukunft bin ich guter Dinge und überzeugt, das sich der Stammtisch in Salzburg zu einer fixen Institution entwickeln wird. 

Glück auf! 

Tom Grundner *3948 
 

 

 

nach oben

Impressum | Disclaimer