MENU

Übersicht   1   2  

2. Österreichische ALT-OPEL Fahrt für historische Kapitän, Admiral und Diplomat Modelle (1. - 3. Juli 2011)

 

Zur 2. KAD- Fahrt in Österreich haben sich abermals 68 Teilnehmer angemeldet. Einige sind schon am Donnerstag angereist, sodas wir am Abend einen "KAD-Stammtisch" halten konnten.

Am Freitag haben sich bis 15.00 Uhr 63 Fahrzeuge zur Fahrerbesprechung eingefunden. Da es zur selben Zeit zu regnen begonnen hatte, teilten wir die Gäste in zwei Gruppen zur Besichtigung der örtlichen Sehenswürdigkeit "Bahnhof Scheiben" auf.

Wie auf den Bildern zu sehen ist, ließ sich keiner die Fahrt mit dem alten Kohlenzug entgehen. Auch die Waldgeister scheuten das regnerische Wetter nicht!

Das es für die Abendveranstaltung genügend Gesprächsstoff gab, versteht sich hier von selbst. 
Am Samstagmorgen waren noch fünf Fahrzeuge dazugekommen. Nach der Fahrerbesprechung ging es auf große  Fahrt über das Aschachtal zur Schlögener Schlinge,
weiter über die Donaubrücke ins Mühlviertel zum Stift Schlägl.

Dort angekommen erwartete uns der Wirt im Stiftsgasthof und verwöhnte uns mit seinen kulinarischen Köstlichkeiten. Anschließend war ein Besuch der Kerzenwelt und natürlich die Besichtigung des Stiftes angesagt.

Dann ging es weiter zum "Ausblick Penzenstein", wo alle die herrliche Aussicht ins Donautal genossen. Zudem hatten wir mit einem Kaffeepicknick und einer frisch zubereiteten "Innviertler Spezialität", den "Pofesen", unsere Gäste überrascht.

Auch bei der 2. KAD- Fahrt haben wir eine kurze und eine längere Route für die Rückreise nach Geboltskirchen vorbereitet, wo beide Streckenführungen ihren landschaftlichen Reiz hatten.

Beim Festabend gab es natürlich auch wieder Prämierungen, und Eckhart Bartels  zeigte uns noch zwei historische Filme über Opel. Der absolute Höhepunkt für uns war, Erich Bitter
 
in unserer Runde willkommen heißen zu dürfen. Er richtete einige nette Worte an uns und signierte nach Wunsch freundlicherweise die Erinnerungsgeschenke. 
Bei der Fahrzeugpräsentation am Sonntag zeigte uns Erich Bitter seine neue Kreation, den Bitter-Insignia. Obwohl das Wetter nicht so einladend war, sind viele Besucher gekommen, und haben unsere Autos bewundert. 
Zuletzt möchte ich mich bei allen bedanken, die wieder ihren Beitrag geleistet haben, dass die 2. Österreichische KAD-Fahrt eine erfolgreiche Veranstaltung in der Alt-Opel Szene wurde. 
Ich hoffe, ihr seid auch bei der
3. Österreichischen KAD-Fahrt 2013
wieder dabei.
 
Gerhard Wintersteiger * 3610
Präsident ALT-OPEL IG Österreich

 
Schon die erste KAD-Fahrt vor zwei Jahren war perfekt und hat uns gut gefallen.
So entstand der Wunsch auch in diesem Jahr wieder nach Geboltskirchen, jetzt zur zweiten KAD-Fahrt zu kommen.
Um es kurz zu sagen, wir haben die etwa 450 km Anreise nicht bereut, im Gegenteil wenn wir nicht dabei gewesen wären, würden uns heute schöne Erinnerungen fehlen. Gerhard und das Organisationsteam haben Hervorragendes geleistet, wir werden noch lange von den Highlights des Treffen sprechen.
Alles fing mit der freundlichen Begrüßung durch Isabella im Gasthaus Pichler an. Hier bekam jeder seine Teilnehmerunterlagen und als Willkommensgeschenk ein Glas selbst gemachter Marmelade von Früchten aus der Region.
Auch Nicole war gleich zur Stelle und machte, wie auch schon vor zwei Jahren, die schönen Aufnahmen die jetzt hier auf der Homepage stehen.
Ich will hier nicht mit endlosen Ausführ- ungen langweilen, daher möchte ich nur die Höhepunkte des Treffens aufzählen.
Freitag:
Begrüßung durch Gerhard Wintersteiger und Herr Alois Kastner, Bürgermeister von Geboltskirchen.
Fahrt zum Bahnhof Scheiben, Besichtigung mit Erklärungen der Dokumentation über den Kohleabbau in der Region. Eine etwa 4 km lange Fahrt mit der Kohleförderbahn und mit Späßen der dort lebenden Waldgeistern.
Geselliger Abend mit netten Gesprächen unter Gleichgesinnten.
Samstag:
Fahrerbesprechung und danach Fahrt zum
Stift Schlägl, mit Mittagsessen und Besichtigungen.
Weiterfahrt zum Ausblick Penzenstein, war sehr beeindruckend, etwa so wie der Ausblick von der Loreley auf den Rhein. Hier war auch eine Proviant-Station aufgebaut. Essen und Trinken war für uns Teilnehmer kostenlos. Vielen Dank an die Frauen des Teams, die uns hier bewirteten.
Die ganze Ausfahrt ging durch eine landschaftlich schöne Gegend, man hatte
mach mal den Eindruck über eine
Modellbahnanlage zu fahren.

 

Der Abend im Gasthaus Pichler brachte dann noch weitere Highlights. 
Jeder Teilnehmer bekam als Gastgeschenk ein Brotzeitbrettchen mit eingefrästem Opel-Auge. Auch wurden mehrere Teilnehmer für besondere Leistungen ausgezeichnet.  
Das Erich Bitter mit bei uns in der Runde sitzen würde, hatte uns Gerhard bis zum Schuss verschwiegen. 
Sonntag:
Das Wetter war jetzt nicht mehr ganz so schön wie am Samstag, darunter hat auch der Teilemarkt etwas gelitten. Erich Bitter stellte uns seinen neuen „Bitter“ auf Insignia-Basis vor. Ein tolles Fahrzeug, wir konnten es ausführlich begutachten.
 
Wir wünschen dem Fahrzeug einen guten Verkaufstart, es hat alle Voraussetzungen, um erfolgreich vermarktet zu werden. 
Vielen Dank für das schöne Treffen in Oberösterreich 
Norbert Büchner *2403
Vorstand ALT-OPEL IG e.V. von 1972
 

Bilder vom Freitag

 

 

 

 

 

Bilder vom Samstag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder vom Sonntag

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung | Impressum | Disclaimer