MENU

 

    [zurück zur Stammtischseite]

 

 

4. Österreichische ALT OPEL Fahrt vom 12. - 14. Juni 2015

einladung_titel_265

Am Freitag, den 12. Juni 2015 sollte der Ort Geboltskirchen im Hausruckviertel wieder für einige
Tage zum Zentrum der Alt Opel Familie werden.
Gerhard Wintersteiger hatte mit Familie und Freunden organisiert und eingeladen, so dass über 60
Teilnehmerfahrzeuge mit ihren Besatzungen aus nah und fern, In - und Ausland zusammen fanden.
Nach den gegenseitigen Begrüßungen und einigen Worten von Gerhard W. zum Ablauf wurden
viele der bereits anwesenden Teilnehmer auf einen Spezialanhänger / Zugfahrzeug Traktor
verfrachtet, den der umsichtige und routinierte Gastwirt Herbert Pichler steuerte. Es begann eine
Rundfahrt zu lokalen Sehenswürdigkeiten.
Unser „Reiseleiter“ Herbert erklärte mit großer Sachkenntnis die unrühmliche Geschichte des
Golfplatzes Haag / a. H., die Änderungen bei der Sommerrodelbahn und dann lenkte er sein
Gespann zum Schloß Starhemberg, dass im Besitz der Familie Hatschek ist.
Andere Ausfahrtsteilnehmer, die mit den eigenen Fahrzeugen die Rundfahrt absolvierten, waren
schon vor Ort.

Beim Schloß erwartete uns der ehemalige Bürgermeister von Haag/a.H., der uns eine
ausgesprochen professionelle und sachkundige Schilderung über die Geschichte ( einst und jetzt )
dieses Schlosses mit launigen Worten vermittelte.
Die „Rundfahrt“ bei prächtigem Sommerwetter und den Anblick dieser herrlichen Gegend haben
alle sehr genossen. Der Abend klang in geselliger Runde bei Gesprächen aus.

 

Am Samstag wurde nach Eintreffen der letzten Teilnehmer, Ausgabe der Fahrtunterlagen und einer
kurzen Fahrerbesprechung die Ausfahrt gestartet.
Die Route führte uns bei angenehmen Temperaturen ins Innviertel durch die Orte Eberschwang,
Waldzell, Maria Schmolln, Uttendorf nach Gundertshausen, wo im Braugasthof Schnaitl die
Mittagsrast eingeplant war. Hier war es eine Augenweide, Alt Opel Fahrzeuge aus den verschiedensten Epochen vom Ende der 30er Jahre bis Ende der 70er Jahre, versammelt zu sehen. Darunter waren auch Raritäten der KAD Reihe von A- und B Modelle zu bestaunen, z.B. zwei
Diplomat Cabrio´s und eine Diplomat Fließheckvariante, die auch langjährige Mitglieder, die bei
vielen Alt Opel Veranstaltungen schon dabei waren, das erste Mal zu sehen bekamen.
Nach dem Mittagessen machte sich Gerhard W. mit einer kleinen Abordnung von ca. 10 Fahrzeugen auf den Weg nach Franking, wo ein Jungmitglied der AOIG Hochzeit feierte und diese Gruppe für eine perfekte Überraschung beim Brautpaar und bei der Hochzeitsgesellschaft sorgte. Natürlich mit standesgemäßem Geschenk, einem Blumenkunstwerk im Opel Logo.
Der Großteil der Ausfahrtsteilnehmer bekam im Braugasthof noch einen naturkundlichen Vortrag
über das Ibmer Moor, wohin diese Gruppe dann aufbrach und alle Teilnehmer wieder vereint waren. Anschließend Rundgang durch dieses Naturjuwel mit fachkundiger Erläuterung einer sehr
versierten Naturexpertin. Dann ging es weiter über Mattighofen, Aspach, Mettmach in die Ortschaft Großweiffendorf, wo die dortige Feuerwehr zur Kaffeepause lud und außerdem als Überraschung eine Feuerwehrspritze aus dem Jahre um 1900 zum Einsatz brachte. Nach der Vorführung durch die Kameraden der Feuerwehr konnten einige Teilnehmer ( auch Gerhard W. ) ebenfalls ihre Kräfte unter Beweis stellen. Es ist erstaunlich, welche Reichweite man nach ca. 25 – 30 Metern Schlauchlänge damit noch erzielen konnte. Ein Damenteam wagte auch noch einen Kurzversuch.
Der Kommandant der FF Großweiffendorf hatte bei seinem Wohnhaus die Garagentore geöffnet
und viele konnten hier eine ansehnliche Anzahl an Puch Zweirädern besichtigen.
Weiter führte uns die Route über Neuhofen/Innkreis, Haag/a.H. zurück zu unserem Ausgangspunkt
Gasthaus Pichler in Geboltskirchen.
Beim abschließenden Festabend wurden Preise in Form von kulinarischen Köstlichkeiten an
verschiedene Teilnehmer überreicht.

Gerhard Wintersteiger dankte dann den Sponsoren, den Helfern für die tatkräftige Mithilfe und den
Teilnehmern für die Disziplin bei der Ausfahrt sowie für die gute Einhaltung der Nennungsabgabe.
Gerade dieser Punkt bringt für die Organisatoren bei Teilnahme ohne Anmeldung ein enormes Maß an Mehrarbeit.


Am Sonntag Vormittag wurde noch ein Teilemarkt veranstaltet und gegen Mittag hatten auch die
letzten schon die Heimreise im Visier.
Ich möchte mich bei den Organisatoren Gerhard Wintersteiger, seiner Gattin, seiner gesamten
Familie ( die unermüdlich im Einsatz war ), Thomas Thalbauer und allen sonstigen Helfern für die
Ausrichtung dieser tollen Veranstaltung bedanken.
Ein zusätzliches Lob an den Fahrtleiter Thomas Thalbauer, der sehr umsichtig agierte und eine
angenehme Reisegeschwindigkeit vorgab, so dass ein 39er Kapitän auch problemlos ( bei der
teilweisen Berg – und Talfahrt ) mithalten konnte.

 

 

Vielen Dank
Gerhard Eisen
AO Nr. 380

 

[ Download dieses Berichtes als PDF]

 

[Zum Bericht der Teilnehmer des Kölner Stammtisches der ALT-OPEL IG]

 

 

 

 

a__freitag_11_265

 

a__freitag_15_265

 

a__freitag_25_265

 

a__freitag_36_265

 

b__ausfahrt_30_265
c__mittag_5_265 c__mittag_10_265 c__mittag_12_265

d__hochzeit_5_265

e__moor_18_265 f__feuerwehr_2_265

 

f__feuerwehr_22_265 f__feuerwehr_10_265 f__feuerwehr_34_265
g__abend_21_265 g__abend_22_265 g__abend_31_265
img_9869_265 img_9917_265 img_9961_265

 

 

 

Datenschutzerklärung | Impressum | Disclaimer