MENU

 [ Übersicht Oberösterreich ]

 

Frühjahrsausfahrt AOFVA

 

150 Jahre Opel!

150 Jahre Opel – das war der ideale Anlass für Opel Beyschlag am Samstag den 05.05.2012 ein tolles Fest steigen zu lassen.

Um dieser Veranstaltung eine besondere historische Note zu verleihen, trommelte Verkaufsdirektor Dipl. Ing. Markus Oppel seine Veteranen vom AOFVA und AOIG zusammen. Und sie folgten den Ruf in die Muthgasse 52 aus allen Ecken Niederösterreichs, der Steier-
mark, ein furchtloser Oberösterreicher und natürlich die Hausherren Wiens. Angefangen vom Olympia Bj. 1949 über die Panorama-
fraktion bis hin zum Senator, bestaunt von den Wienern und jungen Mechanikern der Firma, die sich darüber wunderten, dass es in einem Motorraum so viel Platz geben kann ...

Ein besonderes Lob an das Team von Opel Beyschlag. Abgesehen davon, dass wir Opelaner mit Gutscheinen für das leibliche Wohl verwöhnt und dahin gehend bestens bewirtet wurden, bot Opel Beyschlag ein ausgezeichnetes Unterhaltungspro-
gramm: Kasperltheater und rote Nasen für die Kleinen, ein weißer Corsa zu gewinnen für die Großen.

Gerne angenommen wurde auch die Möglich-
keit, mit dem Auto des Jahres 2012 ein paar Runden zu drehen.
Der eine oder andere Freund des alten Blechs ließ sich danach zu Begeisterungsstürmen für den „elektrischen“ Ampera hinreißen.

Der Ausklang fand in der Gebrauchtwagen-

halle bei einem Konzert von „Die 3“ statt. Die Lautstärke hielt sich in angenehme Grenzen, und so wurde an den Stehtischen in der Nähe der Schank ausgiebig die Möglichkeit zu feucht-fröhlichen Benzingesprächen genützt.

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung,
die nur zufriedene Gesichter und gute Laune zurückließ - abgesehen von dem einem Begrenzungspfeiler auf dem Firmengelände,
der von der Auspufftatze eines Opel Kapitän bei einem forschen Retourmanöver schlafen gelegt wurde …  Aber das ist eine andere Geschichte, die sicher noch an dem einen oder anderen Stammtisch besprochen werden wird. 

Johann Rumpler

 

Frühjahrsausfahrt AOFVA

Nach der gelungenen Festveranstaltung bei der Firma OPEL & BEYSCHLAG am Vortag, haben wir uns, Sabine+Michael (Rekord P1) und ich (Admiral B) gegen 9:00 Uhr morgens wieder auf dem Firmengelände zur Ausfahrt eingefunden.

Franz und Rudi haben uns wie immer mit Kaffee und allerlei selbsgebackenen Kuchenvar-
iationen sehr herzlich empfangen.

Einige Bekannte Gesichter waren auch schon vor Ort, sodaß ich wieder einmal kaum die Zeit fand, meine Anmeldung auszufüllen. Inzwischen sind Max (Kadett A) und Martin (Kadett B) aus Oberösterreich dazuge kommen.

Armin (Commodore A) und Thomas (Kadett C) aus der Steiermark ließen ebenso nicht lange auf sich warten, lediglich Markus (Kadett D) kam etwas später. Er reiste aber auch direkt aus Deutschland von einem Treffen an.

Als dann kurz vor 10:00 Uhr Rudi zur Fahrer- 

 

besprechung rief, hatten sich 20 Alt-Opel Fahrzeuge versammelt. Rudi erklärte uns noch kurz die Streckenführung, und dann ging`s los. Über Grinzing und das Krapfenwaldl haben wir, auf leicht ansteigendem alten Kopfsteinpflaster, Wien verlassen.

Serpentinenartig führte die Straße anschließend Talwärts, bevor wir über den Tulbinger Kogel (eine leichte Anhöhe) unser erstes Ziel, Michelhausen erreichten. Dort war ein Besuch des Dorfmuseums angesagt. Im Museum konnte man sehr viel über das Handwerk, die Landwirtschaft und die Lebensweise aus früheren Zeiten rund um Michelhausen betrachten.

Quer durch den Wiener Wald über sanfte Hügel steuerten wir zur Mittagsrast nach Altlengbach in die "Schulzhütten". Hier hatte man ausreichend Zeit für nette Gespräche und dem gemein-samen Mittagessen eingeplant.

 

Franz ermahnte uns zur Weiterfahrt nach Altenmarkt um dort das "Kleine Bahnmuseum" zu besichtigen. Wir staunten nicht schlecht über die Vielfalt der Modelle und der unterschied-
lichen Marken. Desweilen begann es heftig zu regnen. Beim Verlassen des Bahnmuseum fiel nur noch leichter Regen , der uns nicht sonderlich störte.

Im "Grünen Baum" nahmen wir noch eine kleine Stärkung ein, ehe sich die "Kadetten und der Admiral" verabschiedeten, und auf die Heimreise nach Oberösterreich begaben.

Dies war wiederum ein gelungener Tag unter Freunden, den sicherlich keiner von uns missen möchte !

Herzlichen Dank - an`s Orga Duett, es war wieder schön - es war wieder nett !

Admiral in Fahrt

Gerhard Wintersteiger *3610

 

 

Datenschutzerklärung | Impressum | Disclaimer