MENU

[ Übersicht Oberösterreich ]

 

2. Alt-Opel Stammtisch 2013 Oberösterreich

Da ja genau zu diesem Zeitpunkt das Jahrestereffen der AOIG in Stendal stattfand, trafen wir mit etwas gemischten Gefühlen in der Waldschänke ein, da ja viele unserer Weggefährten den weiten Weg auf sich nahmen, um dort das Jahrestreffen zu besuchen. Trotz dieser Begebenheit kamen nach und nach immer mehrere bekannte Gesichter, und so wurden es dennoch 27 Teilnehmer an diesem Abend. Nach gegenseitiger Begrüßung in freundschaftlicher Runde, war es doch etwas ungewohnt, unseren Präsidenten Gerhard Wintersteiger nicht in unserer Mitte zu haben. Natürlich war uns Allen klar, daß er die Sektion Österreich am Jahrestreffen in Stendal gut vertreten wird, und wir wünschten ihm viel Spaß und Erfolg dort in der Ferne. Nach der Stärkung mit gutem Essen, begann die offizielle Begrüßung der    Teilnehmer durch Isabella , die diesen Teil des Abends mit Bravour meisterte, und von einigen Neuigkeiten zu berichten wußte. Im Anschluß daran, informierte uns unsere Alt-Opel Kollegin Jutta Aberfeld über viele Aktivitäten aus ihrer Salzburger Gegend, aus der sie mit der Bahn angereist kam. Es war ihre erste Teilnahme an unserem Stammtisch, und sofort war sie inmitten der Benzin- und Technik Gespräche, als ob sie schon oft hier gewesen wäre. Zwischendurch war natürlich Christine mit ihrem Fotoapparat unterwegs, um so manchen Schnappschuß auf Bild festzuhalten. Es folgten viele Gespräche, aus denen so mancher Kollege wieder Lösungen zu seinen Fahrzeugproblemen erhielt. Und ebenso wurde auch über Dies und Jenes viel 

gelacht, gibt es doch viele lustige Geschichten, die mit unseren Fahrzeugen verbunden sind,

 

und die auf Interesse bei den Anderen stoßen. Ebenfalls wurden schon Verabredungen zur
K A D – Fahrt in Geboltskirchen getroffen, stellt doch dieses Treffen immer ein High-Light in der Region dar, worauf man sich schon lange freut. Nach teilweiser starker Beanspruchung der Stimmbänder, begann dann so ab 23 Uhr die Verabschiedung der meisten Teilnehmer, sodaß anschließend nur noch der harte Kern auf einem Tisch versammelt blieb, und hier noch ein fröhlicher Ausklang des Abends stattfand.
So um 1 Uhr beendeten wir das gelungene Zusammentreffen, und fuhren entspannt

nach Hause.

Alexander Hönig *1256

Admiral im Dienst

Datenschutzerklärung | Impressum | Disclaimer