MENU

 Typgruppenübersicht

 

Opel Blitz 1952 - 1975

Typ-Referent:

Jan H. Spierings

Nieuwstraat 42

NL-5447 BG Rijkevoort

Tel.: 0031-485-371 568
ab 20:00

Fax: 0031-485-371 631

spierings@alt-opel.eu

 

  

.



Alt Opel IG Einladung 22. internationales Opel Blitz Treffen 2018Einladung zum 22. internationalen Opel Blitz Treffen vom 15. - 17. Juni 2018

Info und Anmeldung als PDF

grotefotowkwkldkn_265Opel-Blitz-Treffen 2015


Von Anfang an ist es Blitzpapst Jan Spierings, gelungen das Blitztreffen jedes Jahr abwechselnd in Deutschland und in den Niederlanden stattfinden zu lassen. Er schaffte es immer wieder, für das eine Jahr einen Veranstalter in den Niederlanden zu finden und für das nächste Jahr einen in Deutschland. Leider drohte das 2015 nicht mehr zu gelingen. Aber zum Glück gab es den coolen Blitzfahrer Toon Janssen aus Oploo, Niederlande. Ohne Stress schaffte er es, ein deutsches Blitztreffen 250 km von seinem Heimatort entfernt zu organisieren.

Toon hatte den Vorteil, dass er die Lage, Preischeid in der Eifel, langhrig angefahren hat um die LKW- und Pritschentreffen, die dort jedes Jahr organisiert werden, mitmachen zu können. Das andere wuchtige Fahrzeuge auch ihren Weg nach Preisscheid finden, zeigt dass das Waldhotel und der Campingplatz Machtemes Mühle prima geeignet sind für ein Blitztreffen. Das Restaurant im Hotel sorgt für gutes Essen und Trinken und das geräumige Campinggelände, gerade um 800 Meter erweitert, bietet ausreichend Platz für unsere alten Blitze. Obwohl jahrelang 70 Blitze beim Treffen üblich waren, sind die letzten Jahre nicht mehr als 45 Blitze dabei gewesen. Aber das hat das Treffen nicht weniger gemütlich gemacht und die Teilnehmer könnten dazu eine fabelhafte Gegend genießen. Zum Glück hatte ich meinen Blitz rückwärts an einem Bach abgestellt. Und es gibt kaum etwas besseres als morgens die Hintertüren zu öffnen um wach zu werden beim Plätschern eines Bächleins.  Außer amSamstagmorgens, denn da fing es um fünf Uhr morgens an zu regnen. Glücklicherweise nur bis es Zeit zum Aufstehen wagrotefoto3hxzjafk_265r. Und das war auch die einzige Regen an einem Wochenende mit herrlichem Wetter.

Donnerstag und Freitag sind für die Anreise und für ausführliche Gespräche mit Blitzkollegen, die man oft monatelang nicht gesehen hat. Der Samstag, wie gewohnt, für die Ausfahrt. Toon hatte dafür eine 50 Kilometer lange Strecke durch die einzigartige Landschaft der Südeifel ausgewählt. Machmal hatten Motoren und Bremsen bei 18% Steigungen harte Arbeit zu schaffen. Doch sogar der 1,5-Tonnner Blitz von 1951 im Originalzustand von Bram Haak schaffte das ohne Probleme.

Beim gemeinsamen Abendessen im Waldhotel am Samstagabend bekam Toon den gewaltigen Wanderpokal überreicht von den Veranstaltern vom letzten Jahr, Theo Wassenaar und John Lemmens. Nächstes Jahr ist das Blitztreffen in Lopik bei Utrecht.

Beim Ersatzteilemarkt am Sonntagmorgen hatte leider nur Jan Spierings eine stattliche Menge Ersatzteile mitgebracht. Hoffentlich machen zukünftig wieder mehr Teilnehmer sich die Mühe, auch etwas mitzubringen. Sonntagmittag hatte das Gros der Blitzleute ihre oft lange Heimreise wieder angetreten.

Toon, vielen Dank!

Rudy Hanenbergh  *1717

grotefoto4s4u4q4j_265grotefoto7etnvtxj_265grotefoto73jjfxrc_265grotefoto83paz3wz_265

grotefotoaicqwcag_265grotefotod7czfuxv_265grotefotoikn6i8rq_265grotefotoiw7ycmwi_265

grotefotonlrymrbn_265grotefotonxsch4tr_265grotefotooq7fbqeu_265grotefotooushjcl3_265

 

 

18. Internationales Opel-Blitz-Treffen 2014

Der Schatten in den Außenspiegeln wird immer größer. Wie dicht fahren die LKWs denn hier auf? Ich fahre doch schon über 90 km/h. Der LKW überholt mich, er bleibt nicht allein. LKWs scheinen in den Niederlanden nicht abgeregelt zu sein. Irgendwann wird es mir zu bunt, wozu gibt es hier 5 (!) Fahrspuren auf dieser Autobahn. Ein beherzter Tritt aufs Gaspedal und der Sechszylinder dreht nochmal richtig auf.  Mit flotten 110 überhole ich die ganze Kolonne (wie) mit der Feuerwehr. Die haben geguckt…

Kurz darauf verlasse ich die Autobahn. Vorbei an kleinen Kanälen, über ebenso kleine Brücken geht es auf landschaftlich schöner Strecke dem Ziel entgegen: dem schönen Campingplatz in Vogelenzang mit einer eigenen Wiese für das Blitz-Treffen. Das Team um Theo und Bart Wassenaar sowie John Lemmers begrüßt mich sehr freundlich. Ein paar der bereits anwesenden Blitzfahrer kenne ich schon von vergangenen Treffen. Beim abendlichen Grillbuffet (reichlich und lecker) sollte ich noch einige neu kennenlernen. Ich nutze die Gelegenheit und höre mich um, mit wem ich am Samstag die Ausfahrt gemeinsam antreten könnte, da ich allein angereist bin.

Samstag: Die Wetterlage scheint unsicher, es ist aber trocken. Auf zur Ausfahrt! Ich folge der Einladung von Paul-Günther und Sieglinde und fahre im A-Blitz Radarwagen mit, der in den 70er Jahren zum Wohnmobil umgebaut wurde. Die Wegbeschreibung ist gut verständlich (Dank an die Gastgeber für die deutsche Textversion). Gefahren wird einzeln, Aufenthalte bestimmt jeder selbst. In netter Gesellschaft geht es durch kleine Ortschaften nach Zandvoort ans Meer. Nach kurzer Einkehr in der Safari-Bar am Strand machen wir einen ausgiebigen Strandspaziergang und sehen den zahlreichen Kite-Surfern zu. Zurück am Auto lädt Sieglinde zum Kaffeetrinken ein, richtig gemütlich so ein Blitz-Wohnmobil.

Auf der Rückfahrt wird es dann ungemütlich, der Motor hat Zündungsaussetzer. Mit viel Geruckel schaffen wir es noch fast bis zum Campingplatz, die Einfahrt können wir schon sehen. Die letzten 100 Meter schleppt uns ein Monza zurück auf den Platz. Sofort steht eine Gruppe internationaler Experten um den Blitz und findet schnell den Fehler: abgebrannter Unterbrecherkontakt. Jan Spierings hat natürlich das passende Ersatzteil zur Hand, Paul-Günther stellt Bier für die Helfer bereit. Bald läuft der Blitz wieder, und ich nutze die Zeit, Fotos der rund 40 Opel-Blitz und noch eine Reihe weiterer Alt-Opel aus drei Ländern (NL, B, D) zu machen. Neben der absolut originalen fahrbaren Sparkassen-Zweigstelle und der voll ausgestatteten Betriebsfeuerwehr der Scania-Werke (beide aus den Niederlanden) ist auch wieder der originale Reisebus vom Reisedienst Horn dabei, gute Gelegenheit für mich, mir den Bus von Hans Horn zeigen zu lassen. Schön auch der A-Blitz Reisebus, aber auch alle anderen Blitze sind sehenswert.

Abends geht es dann zum gemeinsamen Abendessen mit Musik und Übergabe des Wanderpokals. Da sich für das nächste Treffen in Deutschland noch kein Organisator gemeldet hatte, haben sich Jan und Toon entschlossen, das Treffen zu organisieren und zwar fern der Heimat auf einem Campingplatz in der Eifel. Der Abend klingt mit interessanten Gesprächen aus.

Sonntag: Das Wetter ist gut. Es gibt einen kleinen Teilemarkt. Nach und nach verabschieden sich die Teilnehmer mit Dank an die Organisatoren für das schöne Treffen. Wir freuen uns alle auf das Treffen im nächsten Jahr.

Text: Frank Rusch *3102

Fotos: Rudy Hanenbergh *1717 und Frank Rusch *3102

kbl_265

w87_265 wf4_265

Bedford Blitz mit ironischem Kennzeichen – EL – ND

Jan Spierings und Co sehen nach, ob was im Pokal drin ist

Manchen ist sogar das „Hotel Ziegler“ nicht rustikal genug…


Internationales Blitz-Treffen 2013 in  Heiden

[ mehr ]

Blitz-Treffen 2012

[ mehr ]

Opel-Blitz-Treffen 2011 in Hückelhoven

 [ mehr ] 

Opel-Blitz Klassiker-Treffen 2009

 

Wir waren mit unseren Fahrzeugen aus den Niederlanden angereist. Für die meisten von uns bedeutete das eine längere Anreise, als zu den Treffen die wir normalerweise besuchen.

Aber die weite Entfernung hat nur wenige abgehalten das Treffen zu besuchen und es kamen 75 Opel-Blitze in Wandlitz zusammen. 

                                                                        >>> weiter lesen, zum Treffensbericht

Blaulicht-Milieu

Sammelleidenschaft: Ein Mann und ein Dutzend Feuerwehren

Blaulicht-Milieu

Download 855KB

Fahrzeugsammlung

Download 417KB

Löschgruppenfahrzeug LF8

Löschgruppenfahrzeug LLG

Löschgruppenfahrzeug LF15

Gerätewagen Öl GW Öl

Text:

 Stefan Heins *1662

Fotos:

 Jochen Schramm *1122

Drehleiter DL 18

Kraftzugsprize KzS 8

   

Impressum | Disclaimer