MENU

 die TypgruppenÄltere Inhalte

 

Opel Olympia Rekord 1953 - 1957

 

gerald_gaertner_265Typreferent:

Gerald Gärtner

Waldschmidtstraße 29

35576 Wetzlar

Tel.: 06441 - 400 622

Mobil: 0171 - 735 1805

gaertner@alt-opel.eu

 

Unsere Typgruppe

Diese Typgruppe gehört mit zu den ältesten in der ALT-OPEL IG e.V.
Bisher eher im Stillen agiert, ist sie seit 2003 auch in der Öffentlichkeit aktiv.
Jedes Jahr am letzten August Wochen-ende treffen sich die Teilnehmer zu einem Typgruppentreffen.
Unter großer Anteilnahme der Bevölker-ung werden Ausfahrten und Teilebörsen durchgeführt.
Zu diesen Treffen finden sich20 bis 30Rekord-Liebhaber zusammen.
Die Typgruppe pflegt internationale Kontakte. Teilnehmer sind außer Deutschland aus sieben Nationen verzeichnet: Dänemark, Schweiz, Österreich, Luxemburg, Holland,Thailand und Namibia.
Die Typgruppe selbst umfasst derzeit über 100 Teilnehmer. Sie sind in einer separaten Adressenliste erfasst.
Diese ist jedem Teilnehmer dieser Typgruppe zugänglich. So können sich die Teilnehmer optimal austauschen.
Hauptsächlich geht es natürlich um Ersatzteilfragen. Hier hilft man sich schnell auf dem kurzen Dienstweg ohne großes Profitdenken.

Kontakte:
Gerald Gärtner *789, Tel: 06441 400622

 

18. ALT-OPEL Typgruppentreffen Olympia Rekord ´53 - ´57  

27.  - 29. August 2021 in Meinerzhagen-Valbert

Der Opel Olympia Rekord zählt zu den Wirtschaftswunder-Autos. In den 1950er Jahren bevölkerte er die Straßen Deutschlands. Handwerker und Familien schätzten ihn auch als Caravan. Auf ihre besondere Art und Weise sind die Fahrzeuge, die bis heute überlebt haben, alle Stars – liebevoll gepflegt und in Schwung gehalten von ihren Besitzerinnen und Besitzern. Die ALT OPEL Interessengemeinschaft von 1972 e. V. hält die Truppe zusammen. Am letzten Augustwochenende kamen rund 30 Fahrerinnen und Fahrer zum 18. Typentreffen im Meinerzhagener Ortsteil Valbert zusammen. Der Lüdenscheider Opel-Fahrer Manfred Dohrmann und Mitglied der Alt Opel IG hatte die dreitägige Veranstaltung mit großer Ausfahrt organisiert.

„Der Zuverlässige“ ist sein zweiter Name, gemeint ist der Opel Rekord, der von 1953 bis 1957 gebaut wurde. Von der sprichwörtlichen Zuverlässigkeit haben die fast 70 Jahre alten Fahrzeuge bis heute nichts verloren. Sie reisten auf eigenen Pneus aus allen Teilen Deutschlands an. Mit dabei war auch Gerald Gärtner, Typenreferent für die Rekord-Baureihe von 1953 bis 1957.

Günter Rademacker aus Himmelpforten im Landkreis Stade reiste mit einem Olympia Caravan an. Der Wagen ist ein Kleinod und war auch für den Hersteller etwas Besonderes. Statt des üblichen Opel-Blitzes verpasste er dem Caravan eine Spange mit Flügel als Erkennungszeichen.

Auch dieses Kleinod aus dem Jahr 1955 absolvierte die ausgedehnte Rundfahrt durch den Süden des Märkischen Kreises ohne Probleme. Vom Basislager im Valberter Landhaus Nordhelle ging‘s zunächst nach Mühlhofe zum Auftanken. Nächste Station war der „Starke Old-& Youngtimer Service von Oliver Starke in Meinerzhagen. Nach der Firmenbesichtigung gönnten sich die Fahrerinnen und Fahrer eine Pause. Gastgeber Oliver Starke verpflegte die Truppe mit Getränken sowie mit Bockwurst und Toast. Anschließend fuhr der Konvoi durch Meinerzhagen Richtung Fürwiggetalsperre und von dort aus am Schmiedemuseum Bremicker Hammer vorbei über die B229 zum Lüdenscheider Traditionsunternehmen Siku (Siku und Wiking) an der Schlittenbacher Straße. Hier standen Führungen durchs Modellautomuseum und ein Quiz, das Manfred Dohrmann ausgeknobelt hatte, auf dem Programm. Während des Aufenthalts stieß auch Britta Sieper-Jäppelt, , Ur-Enkelin des Firmengründers Richard Sieper, zur Gruppe. Die Führungen zogen sich hin, da aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen nur kleine Teams von jeweils acht Personen teilnehmen durften. Die Wartezeit wurde mit leckeren Berliner Ballen und knackigen Äpfeln überbrückt.

Rösser aus Eisen warteten an der nächsten Station, der Märkischen Museums-Eisenbahn im Plettenberger Ortsteil Köbbinghausen, auf die Fahrerinnen und Fahrer. Wolf-Dietrich Kodinger, 2. Vorsitzender des Vereins Märkische Museums-Eisenbahn e. V., führte die Besucher durch den Lokschuppen. Anschließend steuerte die Truppe wieder das Landhaus Nordhelle an. Hier ließen die Opel-Fans den Tag gemütlich ausklingen.

Mit von der Partie war auch Hans-Joachim Goerke mit seinem fast 60 Jahre alten Opel Rekord A. Für den Juristen aus Bad Kreuznach ist der monzarote Wagen mit dem schwarzen Dach mehr als ein Auto. „Er gehört einfach zur Familie“, schmunzelt Hans-Joachim Goerke. Und das ist wörtlich zu nehmen. Sein Onkel Willi Goerke war Erstbesitzer des Rekords. Er kaufte ihn im März 1963. Schon als Dreijähriger war Hans-Joachim Goerke von dem schönen Auto mit den Weißwandreifen fasziniert. Onkel Willi hegte und pflegte das Auto, das 1977 auf Goerkes Vaters überschrieben wurde. Am Tag seiner Führerscheinprüfung ließ der Vater den jungen Hans-Joachim mit dem Wagen zur Tanzstunde fahren. 1984 übernahm er dann selbst den Wagen.

Der Rekord diente als Hochzeitskutsche und schon heute ist klar, dass Goerkes Sohn die Rekord A-Tradition in der Familie weiterführen wird. Damit stünden dann drei Halter im Kfz-Brief, die mit Vornamen Hans-Joachim heißen. Auch für ihn gilt dann der Spruch: „Ob mit oder ohne Schlips, mit ein bisschen Grips fährst Du den richtigen Opel-Blitz.“


Text und Bilder: Wolfgang Teipel

 

 

 

 

 

Alt Opel IG Typgruppentreffen Olympia Rekord 53-57Typgruppentreffen vom 23. bis 25. August 2019 in Bischoffen

Hallo liebe Ponton Oly Gemeinde,

da sich auf dem Treffen von Silvia und Peter in Maulbronn keiner hat "festnageln" lassen das Treffen in ´19 durchzuführen und Gerald euch ja angedroht :-) hat, dass ihr nach Mittelhessen kommen müsst haben wir (Ilka und meine Wenigkeit) schon Nägel mit Köpfen gemacht.

Getreu dem Motto nach dem Treffen ist vor dem Treffen und bekanntlich ist es schwer eine geeignete Location zu finden, die allen Ansprüchen gerecht wird.

Wir sind der Meinung etwas Gutes für euch/uns gefunden zu haben, und zwar den Seehof am Aartalsee, Am See 1-10, 35649 Bischoffen, Telefon: 06444/9260,  www.seehof-aartalsee.de  Mailadresse: info@seehof-aartalsee.de

Es handelt sich um ein kleineres Hotel, was dann von uns komplett belegt sein wird, deshalb möchte die Geschäftsleitung gerne von allen Teilnehmern die dort nächtigen möchten eine Anzahlung von 50 % bis zum 31.01.19 und die andere Hälfte bis zwei Wochen vor dem Treffen.

Dies ist aus Planungssicherheitsgründen leider nicht anders möglich, wer also schon sicher weiß das er kommt oder kommen kann, sollte zum Jahreswechsel bzw. Jahresanfang buchen und anzahlen.

Nach dem 31.01.19 verlieren wir unsere Option auf Zimmer, wer bis dahin nicht angezahlt bzw. gebucht hat, bekommt möglicherweise kein Zimmer mehr!!!  Bitte beachten.

Das Ganze findet vom 23 - 25.08.2019 statt, die Zimmeroption ist auf das Stichwort: Alt-Opel IG hinterlegt.

Nun freuen wir uns auf euch und eine rege Teilnahme.

Viele Grüße

Ilka und Stephan

Einladung als PDF


 

freigabe_reifen_bilds_265Freigabe für Reifen

Hallo,

die Reifengröße passt sehr gut auf den Olympia Rekord und das Fahrverhalten ist viel besser.

Die Reifenbezeichnung ist 165/80 R13 83 T. Ich fahre diese Reifen schon seit 1996 ohne Probleme.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Peter Floersheimer *1896

 

Download als PDF

 

Werbelied für Olympia´53

Die Schallplatte habe ich im Nachlass von meinem Onkel durch Zufall gefunden. Sie steckte in einer Hülle von den Regensburgern Domspatzen und war fast schon im Müll. Es ist ein Werbelied für den Olympia Rekord 53. Viel Spaß beim anhören. Ist für unsere Typgruppe bestimmt super interessant.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Flörsheimer *1896

Download mp3-File

 

Nachfertigung

Stoffnachfertigung für den Olympia Rekord ´53, ´55 und ´56.


Es ist noch Stoff in blau und braun übrig (siehe Muster Bilder links)

Für ein Auto, inkl. der Türverkleidungen, werden 5 m benötigt. Die Kosten hierfür sind 300 Euro plus 10 Euro Versand innerhalb von Deutschland. Für andere Länder muss ich die Versandkosten anfragen. Bitte beachten dass im Moment keine Nachfertigung mehr geplant ist.
Für erneute Nachfertigungen der Stoffe werden mindestens 4 Abnehmer benötigt. Für Rückfragen bin ich unter 0151-53754083 oder 06145-9377587 oder per Mail peter.floersheimer@gmx  de zu erreichen.
 

Liebe Grüße  
Peter Flörsheimer*1896

 

Schalthebelmanschette an der Lenksäule des Olympia Rekord Bj. 53-57

Nachfertigung:
 "Schalthebelmanschette an der Lenksäule", Teil-Nr. 768300.
Auf der alten Manschette ist noch die Nr. 6549122EH
zu erkennen.
Download pdf-Datei   

nach oben

Datenschutzerklärung | Impressum | Disclaimer